Was ist Macis?

Muskatnüsse und gemahlene Muskatblüte (Macis)
Macis, auch Muskatblüte genannt, ist ein Gewürz. Man bezeichnet so den um die Muskatnuss herumliegenden, orange-gelben, geschlitzten Samenmantel. Die Muskatnuss selbst ist der harte Fruchtkern der Frucht eines immergrünen Baumes, der auf den Molukken beheimatet ist.  Die Früchte haben Ähnlichkeit mit unseren Aprikosen. Bei der Reife springen sie auf und geben den als Nuss bezeichneten Samen frei. Wie die Muskatnuss hat Macis einen aromatischen, leicht bitteren Geschmack, sein Aroma ist aber noch feiner.

Macis wird im Handel meist bereits gemahlen angeboten. In der Küche findet das Gewürz u.a. Verwendung für Fleischbrühe, Hühnerbrühe, Lebkuchen und sonstigem Gebäck, Gemüse, Soufflés. Bei der Herstellung feiner Wurstsorten, wie z.B. Wiener- und Frankfurter Würstchen oder der bayrischen Weißwurst, wird auch Macis verwendet.

Alle Gerichte, die das Aroma der Muskatnuss vertragen, kann man auch mit Macis würzen. Besonders apart schmecken Meeresfrüchte wie Krabben-, Krebs- und Hummersalate mit einer winzigen Prise Muskatblüte -  und ohne Muskatnuss würde doch Blumenkohl einfach etwas fehlen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten