Was ist Bockshornklee?

Bockshornklee Samen
Der Bockshornklee (Trigonella foenum-graecum) ist eine schon seit dem Altertum bekannte Heilpflanze; der Samen findet sowohl als Gewürz als auch als Naturheilmittel Verwendung. Die einjährige Pflanze wird bis zu 60 cm hoch und gehört wie z.B. die Erbse und die Linse zur Familie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae).

Als Kulturpflanze wurde der Bockshornklee bereits im Mittelalter vielfach angebaut. Man findet ihn noch heute verwildert in den ehemaligen Anbaugebieten; in Mittel- und Südeuropa wird er noch als Futterpflanze kultiviert. Die Samen werden als Gewürz und in Südindien auch als Nahrungsmittel genutzt. In den Ländern des Nahen und Mittleren Osten ist der Bockshornklee ein beliebtes Gewürz, das fast allen Speisen zugesetzt wird.

Bockshornklee riecht stark würzig, ein bisschen wie frisches Heu, schmeckt eigenartig bitter und leicht mehlig. Trockenes Rösten der Samen verstärkt den Geschmack, macht das Aroma angenehmer und vermindert die Bitterkeit. Die sehr harten Samen werden entweder ganz oder gemahlen bzw. zerstoßen verwendet. Das Pulver sollte sparsam verwendet werden, da es eine starke Würzkraft besitzt. Es gibt indischen Currygerichten und Chutneys, ägyptischen und äthiopischen Fisch- und Fleischgerichten, aber auch heimischen Eintöpfen und Gemüsegerichten eine orientalische Note. Die ganzen Samen würzen Lamm-, Rinds- und Schweinebraten und werden auch zum Bestreuen von Brot oder Kleingebäck eingesetzt.

Neben Kurkuma, Koriander, Cumin und schwarzem Pfeffer ist Bockshornklee ein unverzichtbarer Bestandteil von Curry-Gewürzmischungen.

Bockshornklee-Sprossen
Aus den ganzen Bockshornklee-Samen kann man sich ganz einfach Keimsprossen selbst ziehen. Die Sprossen kann man dann zu Salaten oder auch für Kartoffelgerichte, Füllungen, Aufläufen und pikanten Quarkspeisen verwenden. Ihr leicht bitterer Geschmack erinnert etwas an Chicorée. Sie enthalten u.a. die Vitamine A, B1, B2, D, sowie viele Mineralstoffe und Enzyme. Die Keimsprossen sind i.d.R. schon nach 3-5 Tagen fertig zum Verzehr.
Bockshornklee-Sprossen nach 3 Tagen Keimdauer

Keine Kommentare:

Kommentar posten