Was ist Bulgur?

Grober Bulgur (ungekocht)
Bulgur, auch Bulghur oder arabisch Burghul, ist die Bezeichnung für eine Art Weizengrütze aus Hartweizen (Durumweizen). Bulgur entsteht, indem der Weizen unter Dampf vorgegart und anschließend wieder getrocknet wird, ähnlich dem Parboiled-Reis. Nach der Trocknung wird er feiner oder grober geschrotet. Im Handel ist Bulgur dann in den Sorten grob, mittel oder fein erhältlich. Der Geschmack des Bulgurs ist mild und nussig. Ähnlich dem Kuskus (Couscous) in Nordafrika ist er im Vorderen Orient ein Hauptnahrungsmittel. Couscous und Bulgur sind sich nur insoweit ähnlich, als das beides aus Hartweizen hergestellt wird.

Durch die schonende Vorbehandlung enthält Bulgur noch den wertvollen Weizenkeim und ist dadurch reich an B-Vitaminen, Eisen und Mineralstoffen. Bei etwa doppelter Ballaststoffmenge hat Bulgur weniger Kalorien und Fett als Reis. Er kann auch wie gekochter Reis zu Gerichten mit Fleisch oder Fisch gereicht werden. Ein bekanntes Gericht aus der libanesischen Küche ist z.B. Taboulé, ein Salat aus Bulgur.

100 g Bulgur (ungekocht) enthalten etwa:
  • Brennwert: 360 kcal (1500 kJ)
  • Ballaststoffe: 8 g
  • Proteine: 12,5 g
  • Kohlenhydrate: 69 g, davon 0,8 g Zucker
  • Fett: 1,75 g, davon 0,2 g gesättigte Fettsäuren
Rezept für Bulgur-Salat
200 g Bulgur, mittel oder grob
Wasser
Salz
4 Tomaten
1 Bund Frühlingszwiebeln
3 Peperoni, grün (mild)
1/2 Bund glatte Petersilie
2 Stiele Minze
2 Beutel Salatfix Gartenkräuter
4 EL Wasser
6 EL Olivenöl
Pfeffer
Cayennepfeffer
Zubereitung:
500 ml leicht gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Bulgur zufügen und kurz aufkochen lassen. Herd abschalten. Den Bulgur auf der Herdplatte im abgedeckten Topf 30-40 Minuten quellen lassen. In ein feines Sieb geben und abtropfen lassen.

Tomaten waschen, den Blütenansatz entfernen und die Tomaten in Würfel schneiden (nach Belieben vorher häuten und entkernen). Frühlingszwiebeln waschen und das Weiße und Hellgrüne in feine Ringe schneiden. Peperoni entkernen und in feine Streifen schneiden. Minze und Petersilie waschen, Blättchen von den Stielen zupfen und hacken. Tomaten, Peperoni und Frühlingszwiebeln mit dem Bulgur in eine Schüssel geben und mischen.

Salat-Fix mit Wasser, einer Prise Zucker, schwarzem Pfeffer und Cayennepfeffer verrühren, Olivenöl zugeben. (Wer kein Salatfix verwenden möchte, kann den Salat natürlich auch mit einer klassischen Vinaigrette aus Essig und Öl anmachen). Die Marinade über die Salatzutaten gießen und alles gut mischen. Mindestens eine Stunde durchziehen lassen. Vor dem Servieren noch einmal abschmecken.

Kommentare:

  1. Hallo Moni,

    das ist ja eine schöne Seite, ich bin durch Zufall darauf gestoßen, weil ich Bulgur gesucht habe.

    Liebe Grüße
    Melisse

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Melisse,

    durch eine Suche ist auch dieser Blog entstanden. Ich glaube ich habe nach dem Unterschied von weißem und schwarzem Pfeffer gesucht. Da kam mir die Idee, einen Blog zu machen, in welchem ich ausführliche Informationen zu unbekannten oder nicht alltäglichen Lebensmittel und Gewürze zusammentrage und veröffentliche, sozusagen als eine Biblothek der exotischen Genüsse.

    lg
    Monika

    P.S. Was Bulgur eigentlich ist, hätte ich früher auch nicht so genau gewußt...

    AntwortenLöschen
  3. Hola Monica,
    Diese Idee finde ich Okey weil immer wieder kommt in Bücherezepte Zutaten die machmal unbekannt sind.

    Grüße Martha

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Monika!

    Ich bin gerade auch durch Zufall auf deine Seite gestoßen - wirklich eine klasse Idee! Mein Kompliment! Ich habe auch nachgeschaut was Bulgur ist! Obwohl wir sehr viel mit exotischen Gewürzen kochen und vieles ausprobieren, kannte ich Bulgur nicht.

    Wir sind viel in Asien und Nordafrika unterwegs und bringen immer schöne Sachen mit! :-) Wir waren neulich in Jordanien und haben ein Gewürz namens Zatar (ähnlich wie Oregano b.w Majoran aber schärfer und wird mit gerösteten Sesam zusammen gemischt). Das Kraut haben wir zuerst in der Wüste von Wadi Rum im Süden Jordaniens entdeckt und haben es von einem Einheimlichen identifizieren lassen. Es wird zusammen mit Humus serviert und schmeckt einfach wunderbar!! :-)

    Alles Gute für dich!

    Lieben Gruß!
    Annmarie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Annmarie,
      du bist wirklich zu beneiden. Und ich muss mit den Gewürzen aus dem Supermarkt vorlieb nehmen :-(

      liebe Grüße
      Monika

      Löschen
  5. Hallo Monika
    Kompliment eine Superseite, hat mir grade sehr geholfen , dankeschön weiter so ! Liebe Grüße Anita

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    meine Frage, ist Bulgur aus Buchweizen gemacht und sind da noch sämtliche Vitamie usw.
    enthalten.
    Grüße Dieter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bulgur wird aus Weizen (Hartweizen) gemacht, wie im Artikel beschrieben.
      Buchweizengrütze und Bulgur sind unterschiedliche Lebensmittel. Für Buchweizengrütze wird das ganze Buchweizenkorn lediglich mehr oder weniger grob geschrotet (zerkleinert), eine weitere Verarbeitung wie beim Bulgur erfolgt nicht. Beim Schroten gehen keine Inhaltsstoffe verloren.

      Löschen
  7. Hallo,

    ist ja ein Witz, ich bin auch durch den Zufall auf die Seite gestossen, weil ich wissen wollte, was Bulgur ist, sie zeigen es just bei dem Steffen Henssler

    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,
    bin auch gerade zufällig auf die Seite gekommen. Vielen Dank für die vielen Tipps und Infos. Werde ab jetzt öfter hier stöbern. Vielen Dank!
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Ja, Bulgur kenne und liebe ich.
    Ich mache ihn auch oft mit Gemüse vermischt.
    Das Salatrezept gefällt mir gut. Werde ich sicher bald auch machen.
    Nur, Salatfix gibt es bei mir nicht, da ich alles mit Glutamat vermeide.
    Als würzige Beigabe zu solchen Salaten (Reis, Couscous, Bulgur) nehme ich gerne Rukula-
    Ein paar essbare Blüten drauf, und schon ist es auch ein Augenschmaus.
    Grüße
    Irene

    AntwortenLöschen
  10. Auch ich habe heute Bulgur gesucht. Auf dieser schönen Seite wurde ich fündig, danke und weiter so, prima

    AntwortenLöschen
  11. Hallo bin durch zufall auf deine seite gestossen, hab mal ein frage, kann ich couscous statt bulgur nehmen. lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für welches Gericht? Wenn du den Salat meinst - ich würde es einfach mal versuchen.

      Löschen